Freitag, 24. Mai 2013

Nähmaschine kaputt ;-(

So ein Mist! Ich fürchte, ich habe meine Nähmaschine kaputt repariert :-(. Sie quietschte beim nähen in der letzte Zeit recht unangenehm. Garantiezeit ist rum, darüber hinaus ist Quelle pleite (ist eine Privileg). Und so ein bißchen quietschen kann frau doch selbst beheben, oder? Früher konnte ich bei meiner gaaanz alten Nähmaschine die Verkleidung an der Seite aufklappen, da konnte ich wunderbar die Flusen und den Staub entfernen, ggf. ölen... das geht bei meiner Maschine aber nicht, selbst zum entflusen muss man sie aufschrauben. Als hab ich beherzt zum Schraubenzieher gegriffen, vorsichtig aufgeschraubt, gesäubert, ein bisschen geölt und wieder zusammengeschraubt. Prima, sie quietscht auch gar nicht mehr! Nadel lässt sich gut rauf und runter bewegen, alle Programme sind da..... nur den Fußschalter erkennt sie nicht mehr, Fehler E1!!!! Okay, da kann ja nur ein Kabel locker sein (oder!?) also, bei Tageslicht noch mal ausgeschraubt, vorsichtig die Verkleidung gelockert, geguckt.... sieht alles gut aus, soweit mein Laien-Auge das erkennen kann. Ändert aber nix, sie erkennt das Fußpedal trotzdem nicht. Und jetzt? In Reparatur geben? Die Maschine hab ich im letzten Ausverkauf bei Quelle kauft, sie war stark im Preis reduziert, hat wenig über 100 EUR gekostet. Lohnt sich da eine Reparatur überhaupt? Ich war bisher nicht ganz unzufrieden mit ihr, aber so ein paar Dinge stören mich doch:
- Sie mag nicht gerne Jersey. Sie frisst den Stoff, lässt Stiche aus....das hab ich mit einem Obertransportfuss ganz gut hinbekommen.
-  Sie hat keinen Einfädler. Geht so gerade noch, aber irgendwie werden die Nadelöhre immer kleiner.
- Bei mehreren Stofflagen huddelt sie (Jeans, Cord).
- Der Durchlass neben der Nadel dürfte etwas größer sein (gerade für Patchwork).

Da diese Maschine ja nun ausser Betrieb ist, habe ich ein altes Erbstück hervorgekramt, die mich schon vor ein paar Jahren viel Nerven gekostet hat. Sie zog immer Schlaufen mit dem Unterfaden, nach wenigen Stichen riss der Faden. Nun, das kann ja nur eine Einstellungssache sein (dachte ich). Inzwischen bin ich ja etwas erfahrener, das krieg ich schon hin. Etliche Nerven später......um es kurz zu machen: nein, ich krieg es nicht hin! Nach eingehender Recherche im Internet scheint das aber auch ein Problem dieses alten Schätzchens zu sein. Und bevor ich noch mehr Nerven verliere und graue Haare bekomme, wird dieses alte Schmuckstück jetzt aus dem Haushalt entsorgt!

So, was mach ich jetzt? Ich hab eine angefangene Patchworkarbeit da liegen (mach ich schnell am Wochenende fertig, haha!) und hab keine funktionsfähige Maschine. Reparieren oder Neukaufen? Ich tendiere ja stark zu Neukaufen, hab auch schon was ausgeguckt, alleine der Preis schreckt mich ab (Pfaff Ambition Essential oder Pfaff Select 4.0). Aber wieder in der bisherigen Klasse gucken, macht ja auch wenig Sinn, dann hab ich die gleichen Mankos wieder. Was habt ihr für Nähmaschinen, welche könnt ihr empfehlen?

Ich werde noch ein bisschen nachdenken und in der Zwischenzeit stricken.

Liebe Grüße,
Corinna


Kommentare:

  1. Hallo, das mit der Alten Maschiene kenne ich auch . Hatte früher eine Singer und die hat am Ende meiner Patchworkarbeit mehr geschadet als genützt. Vor 4 Jahren hat mir mein Mann dann meinen größten Wunsch erfüllt , zur Weihnacht gab es einer Bernina Quiltersedition. Ich möchte sie nicht mehr missen, ein ttraumhaftes Stück und arbeite fleissig leise mit 180 Zierstichen. Zwei Mankos hat sie ! Sie dürfte gerne mal piepen wen die Spule leer ist ( gibt es nicht) und der Preis ist auch nicht von schlechten Eltern. Wir haben eine Zeitlang abgezahlt und ich habe es nie bereut !
    So ich hoffe für dich das du bald eine Lösung für das Problem findest. Den wäre ich an deiner Stelle , ohne nähen wäre ich gestorben.
    Alles Liebe
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Geh doch mal zu Frau Panne auf der Krefelder. Da kannst du dir die Maschinen anschauen, sie hat Ahnung und kann dich gut beraten. Ich habe meine von dort und bin superzufrieden.
    Euch ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die Tipps, seit gestern hab ich ein neues Schätzchen. Ich werde berichten!
    Und bei meiner alten werde ich noch was testen, vielleicht krieg ich sie ja doch nochmal hin....

    LG, Corinna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Corinna, ich habe auch eine Privileg, die mittlerweile auch schon 25 Jahre alt ist. War damals für mich sehr viel Geld, aber es war auch schon eine elektronische, mit ganz viel Schnick Schnack, zB. Monogramme sticken, verschiedene Knopflöcher voll automatisch (was damals nicht selbstverständlich war), ganz viele Zierstiche und was ich ganz toll fand das sie ohne Fußpedal näht. Ein paar mal habe ich sie so gut es geht aufgeschraubt und gesäubert, aber sie hat mich bis heute nicht im Stich gelassen und ich hoffe das bleibt auch so!
    Ich wünsche Dir mit Deinem neuen Schätzchen vile Erfolg.
    Liebe Grüße von Martina
    ps: in Derendorf gibt es jemanden der Maschinen repariert, vielleicht für Deine Tochter zum üben??

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...