Sonntag, 12. Januar 2014

Ausblick 2014

Wie ist das mit den guten Vorsätzen für's neue Jahr? Ich mache es wie im letzten Jahr und habe mir ein paar Ziele gesetzt.

Allen voran hat mich in den letzten Wochen eine Thema  stark beschäftigt. Vor einigen Wochen hab ich Nunu Kaller im Kölner Treff (WDR) gesehen. Sie hat ein Jahr lang keine Klamotten gekauft. Nicht, weil sie es musste, sondern weil ihr Kleiderberg größer wurde als das Fassungsvermögen Ihres Schranks und weil sie das Gefühl hatte, aus den falschen Gründen einzukaufen ( belohnen, ablenken etc.)  Einerseits ist das nichts herausragendes und  andererseits ist es das wohl.  Sie hat sich in der Zeit mit dem Thema der Kleidungsindustrie sehr beschäftigt. Das Ergebnis ist wenig überraschend, wer Nachrichten guckt, weiß im Grunde, unter welchen Umständen unsere Bekleidung hergestellt wird. Niedrigstlöhne, die zum Leben kaum reichen, gesundheitsschädliche Arbeit (und Ware!), Kinderarbeit, katastrophale Arbeitsbedingungen. Alles, damit wir möglichst billig möglichst viel kaufen können. 
Aber brauchen wir soviel, wie wir kaufen? Das muss jeder für sich beantworten. Ich brauche nicht so viel. Bei meiner Entrümplungsaktion im letzten Frühjahr habe ich unter anderem Sachen entsorgt, die ich nur sehr selten oder sogar gar nicht getragen habe, von denen ich zum Teil nicht mal wusste dass ich sie habe *schäm*.
Nun will ich nicht so radikal sein wie Nunu und gar nichts mehr kaufen. Ich habe mir ein Jahresbudget für Kleidung gesetzt, das gilt es einzuhalten. Außerdem will ich möglichst nur fair produzierte Kleidung  für mich kaufen. Ein, zwei tolle Shops habe ich schon gefunden, für Tipps bin ich aber sehr dankbar!

Außerdem will ich immer noch Material abbauen, also heißt mein Thema weiter UWYH. Keine Creativa, kein Stoffmarkt, bis der Stoffberg nicht sichtbar geschrumpft ist. Sorry liebe Gaby und liebe Gisela, diesmal fahre ich wohl nicht mit nach Dortmund.(oder nur mit abgezähltem Geld und ohne Kreditkarte).

Und zu guter Letzt habe ich noch ein paar Projekte, die dieses Jahr fertig werden sollen:

- zwei Materialpackungen verarbeiten ( eine Tasche und Topfhandschuhe)
- ein Probemantel "Johanna" nähen (wenn's gut wird, kann ich dafür neuen Stoff kaufen)
- grüne Socken zu Ende stricken
- rotes Bommeltuch fertig stricken
- Häkeldecke möglichst fertig häkeln
- 2 Röcke nähen, einen Sommerrock und einen Wollrock (Upcycling eines alten Rockes)

Das reicht erstmal an Zielen für 2014. Halt stop, nein, eins fehlt noch: regelmäßig bloggen! ;-)

Wie sieht es bei euch aus, habt ihr Ziele oder Vorsätze für 2014?

Liebe Grüße,
Coco




Kommentare:

  1. Wow! Du hast dir einiges vorgenommen und ich bin begeistert davon! Und ich hoffe, dass wir uns hier im Blog nun etwas öfter sehen und freu mich auf deine Kreationen! Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Corinna.....Deine Vorsätze lesen sich nachahmenswert. Ich hab auch so ein paar...weniger Material...mehr Perlen....angefangene Projekte zu endebringen und endlich mein Syfarth-Tuch anfangen....wieder bloggen...EIN neues ausprobieren.. und nicht 25. eine Tildapuppe häkeln....öfter mal mit den Mädels treffen.....und Euch überreden doch zur Creativa zu fahren. Einen ganzen Mädelstag.....sollten wir uns gönnen. ( mit abgezählt Geld...und ohne EC.. da gibts nen EC Automat)
    ich tät mich schon freuen.
    bis dahin....lieber Gruß
    Gisela

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...