Mittwoch, 25. November 2009

Entspannung

Meine Märktchen ist vorbei und endlich ist Entspannung angesagt! Im Grunde hätte ich mich nicht verrückt machen brauchen: es war eine ganz kleiner Markt, so in Richtung Kirchenbasar. Das wußte ich ja auch vorher, aber trotzdem macht frau sich vorher verrückt.

Es war ein netter Tag, ich habe viel positive Resonanz bekommen und habe auch einige Sachen verkauft. Grundsätzlich hab ich aber festgestellt, dass die Zeit vorher mir viel Energie und Kreativität nimmt. So ein, zwei kleine Märkte dieser Art sind okay, aber von meiner Ursprungsidee regelmäßig Märkte zu besuchen, bin ich doch abgerückt. Ich möchte Spaß am perlen haben, aber der geht mir verloren, wenn ich etwas machen "muss". Für's nächste Jahr hab ich zwar wieder zugesagt, aber das geh ich entspannter an.

Jetzt noch ein paar Auftragspilze fertig machen, und dann ist die Nähmaschine wieder dran *freu* Letze Woche haben wir noch einen Ausflug nach Venlo gemacht, dort habe ich Stoff für eine Tagesdecke für meine Tochter gekauft. Das sollte bis Weihnachten verarbeitet sein.

Hier noch ein Bild von meinen Ringaufsätzen in dem wunderbaren Ständer von Birgit:


Und nein, die rot-schwarze unten rechts zeigt keine Wolfstatze! ;-)

Dienstag, 17. November 2009

Kalte Füsse

Die bekomm ich langsam, wenn ich an mein Märktchen am Samstag denke! So langsam breitet sich Panik aus. Ich hab heute mal meine Ware Probe dekoriert. Hilfe, ich hab ja so gut wie nichts! Es liegen noch ein paar Ufos rum, aber der Bringer ist das auch nicht. Morgen muss ich nochmal an den Brenner, da fehlt hier noch eine Perle, die für das Armband vorgesehen Perlen sind in der Kette verwurschtelt. Außerdem ist die Kette ziemlich wuchtig, ein einzelner Anhänger in der Art der Perlen wäre auch noch gut. Die dicke schwarze Perle für die geplante lange Kette passt nun doch nicht zum Rest, in der Muschelperle ist ein Riss, fliegt also wieder raus. Zu Hülf, die Handyanhänger sind ja alle rot (kein Wunder, sind ja auch Nikolausstiefel, Nikolausmützen, Pilze), da muss noch was Farbe ins Spiel.

Hilfe, machen sich andere auch so bekloppt?!

Ich bin ja was Märkte angeht ein ziemliches Greenhorn, ich kann überhaupt nicht einschätzen, wie viel ich mitnehmen sollte. Okay, angesichts meiner Massen ist das wiederum recht einfach - alles!

Und obwohl ich wirklich gerne Perlen mache: ich freu mich auf Sonntag! Da kann ich endlich mal nix machen, oder stricken (Kind wünscht sich Stulpen), nähen (hab vorsichtshalber heute schon mal neuen Stoff bestellt ) oder mein Buch zu Ende lesen.

Dienstag, 10. November 2009

Buntes Perlentreiben

Ich bin im Moment wie viele in Marktvorbereitungen. Es ist zwar nur ein kleiner Markt, aber trotzdem möchte ich natürlich schöne Sachen mitnehmen und ich habe ja selten Perlen "auf Vorrat". Also muss ich nun fleißig brutzeln. Hier ein Blick in meine Sortierkiste, lauter Sachen, die auf Verarbeitung warten.


Und hier schon ein bißchen verarbeitet, 3 Armbänder, gefädelt mit Bernstein, Süßwasserperlen und Silberperlen.
Ein paar Einzelanhänger, dazu gibt es Drahtcolliers oder Kautschukketten. Das sind - für meine Verhältnisse - Brummer, im Schnitt sind die Perlen 4-5 cm groß.

Ja, und dann warten noch Handyanhänger, Schlüsselanhänger und weitere Armbänder und Ketten auf ihre Vollendung, ein Schwung Pandörchen muss noch mit Ösen versehen werden, Kautschukcolliers mit Verschlüssen versehen werden und, und, und. Da bleibt keine Zeit für Langeweile! ;-)) Und drum geh ich jetzt mal ein paar Perlen vom Dorn befreien!


Montag, 2. November 2009

Zurück vom "Flame on"

Zurück von einem schönen Tag in Holland kommt hier der versprochene Bericht. Mit beadie-Birgit und Zuckerperle -Grit hab ich mich frühmorgens auf den Weg ins benachbarte Ausland gemacht. Nach entspannter Hinfahrt sind wir an einer netten Location angekommen, mit einen großen Saal und gleich nebenan einer kleinen Cafeteria, so dass frau sich auch mal ausruhen und klönen konnte.

Kaum angekommen gab es gleich ein großes "Hallo", es waren so viele bekannte Perlies angereist, die kann ich hier gar nicht alle aufzählen.

Im Saal gab es die Aussteller und Verkäufer mit bekannten und für mich neuen Gesichtern. So war Sulger vertreten, Isi und Gert hatten Verstärkung durch Esther mitgebracht ( liebe Esther, du hast mir durchaus den Mund mit deinen Toskanaerzählungen wässrig gemacht) , aber eben auch holländische Anbietern, weswegen wir ja hingefahren sind.
Jock und seine fleißige Helfer hatten sooo viel zu tun, da musste man schon viel Geduld mitbringen. Ein wahres Paradies an Pressen hatte Beadpress zu bieten. Ich hab natürlich zuschlagen müssen und hab mir eine wunderbare halbe Presse gekauft, 40 mm Lentil. Die hab ich auch schon ausprobiert. Eine Lentil hab ich damit noch nicht geschafft (40 mm brauchen seeehr viel Glas!) , aber sie lässt sich auch anders sehr gut nutzen. Da zeig ich später noch was. Dann hatten die Beadbrothers eine sehr schöne Auswahl an Silbersachen mit, darunter traumhaft schöne Magnetverschlüsse, die allerdings auch ihren preis hatten :-(
Und natürlich gab es Perlen zu sehen, fertige und Vorführungen gab es auch. Das war sehr gut gelöst, auch über die große Leinwand konnte man gut erkennen, was gemacht wurde. Neben u.a. Isi Merkel, Diana East (von der ich eine sehr schöne Perle nun mein eigen nennen darf) und Sarah Hornik war mein persönliches Highlight die Vorführung von Claudia Pagel-Trimbur. Wie man mit so dünnen Stringern so exakt malen kann, einfach klasse!

So sah das über die große Leinwand aus:



Beim fotografieren kamen mir doch irgendwie immer Hände von vordrängelnden Perlies dazwischen ;-)) (mit liebem Gruß an Beadie-Birgit)

Aber ich hab's trotzdem geschafft, ein paar Eindrücke einzufangen:



Hier ein Blick in eine von Isi's Schatzkisten:

Und damit ihr eine Vorstellung von der Größe von Isi's Perlen bekommt, hier noch ein Bild:


Alles in allem (wenn man von dem wirklich ekligen Wetter auf der Rückfahrt absieht) war es ein wunderschöner und informativer Tag und ich denke, da war ich nicht zum letzten Mal! Die (oder das?) erste Flame-on war in meinen Augen ein voller Erfolg! Nun freu ich mich noch mehr auf meinen Corina Tettinger-Workshop im Dezember bei der netten Miriam Steeger, die ich ebenfalls dort kennengelernt habe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...